Neuer Straßenname

Neuer Straßenname im Ortsteil Dankersen

Im neuen Baugebiet an der Riehe / Ecke Dankerser Str. – Bebauungsplan Nr. 935 – musste ein neuer Straßenname gefunden werden. Als Riehe (oder Riede / Riet) bezeichnet man einen kleinen Bach, Graben oder Rinnsal in einem feuchten Wiesenstück. Da die bisherigen Straßen „Auf dem Kamp“ (Kamp: ein Stück Land – trockner als eine Feuchtwiese) und „Riehekamp“ topographisch höher liegen, war die Schlussfolgerung, die neue tiefer liegende Erschließungsstraße, „Riehegrund“ zu nennen

Baufeld Riehegrund

Historische Ansichten von Meißen

In den letzten Jahren war der Mitte Oktober stattfindende Herbstmarkt zugleich Verkaufsstart für den  Kalender mit historischen Bildern aus Meißen.

In diesem Jahr mußte der Herbstmarkt abgesagt werden.

Einen Kalender mit historischen Motiven wird es jedoch für das Jahr 2021 trotzdem geben.

Dank der freundlichen Unterstützung mehrerer Mitbürger/innen konnte Ortsheimatpfleger Karl Heinz Drees neue Bilder zusammenstellen und einen Kalender für 2021 gestalten.

Schon jetzt können Exemplare bei Karl Heinz Drees reserviert werden

Wartungsarbeiten Alte Turnhalle Dankersen

Mitglieder des Fördervereins Alte Turnhalle Dankersen aktiv im Einsatz

Minden-Dankersen(hwr) Der Herbst ist Zeit zum Aufräumen. Das betrifft auch das Umfeld der Alten Turnhalle in Dankersen an der Olafstrasse. Unter der Leitung der Ortsvorsteherin Renate Schermer waren aus fast allem dem Förderverein zugehörigen Vereine beteiligt. Zweimal im Jahr, so Renate Schermer wird solch ein Tag veranstaltet. Anders wie sonst war es schon. Die Corona Pandemie gab einige Handlungen vor. Arbeiten mit Mund und Nasenschutz, kein Essen wie sonst und jeder hatte sich sein Getränk selbst mit zubringen. Am Ende der Aktion blieb nur ein Danke  von allen Beteiligten.

Die Alte Turnhalle in Dankersen ist Mittelpunkt des Vereinslebens im Ortsteil Dankersen. Von den Blutspende Terminen bis zur wöchentlichen Gymnastikgruppe für Senioren, sie alle brauchen die Alte Turnhalle in Dankersen. Jetzt zur Zeit der Corona Pandemie bestehen abgestimmte Anordnungen die strikt zu befolgen sind.

Check für Rollator und Rollstuhl

Sicherheitscheck von Rollator+Rollstuhl

 Es war eine gemeinsame Veranstaltung im Grille Park. Angeboten vom Quartiersmanagement und dem Projekt Sport und Inklusion Minden.

Für den Check waren die Spezialisten von Medizintechnik Porta involviert. Da zu Zeiten von Corona eine nachvollziehbare Anwesenheit garantiert sein musste war an dieser Stelle der DRK Ortsverein Dankersen verantwortlich.

Foto Dera Medien

Viele Rollator Benutzer nahmen an diesem Tag von dem kostenlosen Check Gebrauch. Für die Projekt Leiterin Sara Boy ein gelungener Versuch auch auf diesem Gebiet Unterstützung zu leisten. Ein weiterer Schwerpunkt Rollstühle auch hier ist der Check sehr angebracht. Sind es doch in manchen Fällen Rollstühle die explizit auf einem Anwender zugeschnitten sind. Es ist nicht einfach Rollstuhl sondern ein moderner Rollstuhl mit allen derzeitigen High Tech Ausrüstungen. Auch hier konnten die Experten von Medizintechnik Porta mit Rat und Sachkenntnisse weiter helfen.

Zu weiteren Fragen und Tipps ist die Internetseite von Sport und Inklusion mit vielen Angeboten und Tipps sehr zu empfehlen.

https://sport-und-inklusion.de/

Text/Foto hwr

Alte Turnhalle Dankersen barrierefrei zu erreichen

Dankerser Wahllokal „Alte Turnhalle“ barrierefrei

Der Förderverein „Alte Turnhalle Dankersen“ plante bereits seit geraumer Zeit auch den Zugang zur größeren Halle barrierefrei zu gestalten. Aus Kostengründen war zunächst die Anschaffung einer transportablen Rampe geplant.

Jetzt wurde das Pflaster des gesamten Eingangsbereiches angehoben und angeschrägt, so dass keine Stufe den Zugang behindert. Thomas Krusekopf führte die Arbeiten ehrenamtlich aus und sparte durch die Wiederverwendung der vorhandenen Gehwegplatten zusätzlich Materialkosten ein. Rechtzeitig zur Kommunalwahl ist nun sichergestellt, dass allen Wählern der ungehinderte Zugang möglich ist. In der kleineren Halle stehen zudem auch behindertengerechte Toiletten zur Verfügung.

Text rs/Foto hwr

Vorsitzender Heimatvereins Dankersen Heinrich Borcherding – diskutiert mit Bgm. Michael Jäcke

Treffpunkt bei einer Wahlveranstaltung

Der Vorsitzende des Heimatvereins Dankersen Heinrich Borcherding
diskutiert mit dem Bürgermeister Michael Jäcke
über die Situation des Heimatvereins.

Nur bedingt sind derzeit Veranstaltungen
möglich. Ca. 70 % der Mitglieder im Heimatverein Dankersen gehören zur sogenannten
Risikogruppe. Standesamtliche Trauungen können noch statt finden und
hier machen die Standesbeamtinnen bei den derzeitigen
Rahmenbedingungen einen einen tollen Job.

Foto hwr/hb

Freizeit Tipps

Freizeit Tipps und Touren

Tipp1

Picknick in der Natur

Einen sehr schönen Platz zum Picknicken oder einfach nur als Ziel für einen Spaziergang gibt es dort, wo die Aue unter dem Mittellandkanal hindurch fließt. Bei schönem Wetter kann man auch kurz die Füße im Wasser abkühlen, aber Vorsicht, der Uferbereich kann sehr rutschig sein. Unbedingt beachten: Verpackungsmüll usw. nicht liegenlassen!

Heir fließt die Aue unter dem Mittellandkanal

Tipp 2

Spaziergang durch den Hasenkamp

Im Hasenkamp befinden sich neben dem Heimathaus, noch einige ältere Fachwerk- und Bauernhäuser mit altem Baumbestand. Hier ist noch ein schönes Ambiente dörflichen Lebens erhalten. Wenn man den Spaziergang ausweiten möchte, sind die Teiche nahe des Industriegebietes und auch der Mittellandkanal leicht zu erreichen. Vielleicht verbunden mit einem Besuch im Hasenkämper Bauerncafé (Anmeldung erforderlich) oder einer kurzen Rast am Heimathaus.

Der Hof Becker im Hasenkamp

Das Hasenkämper Bauerncafe

Am Heimathaus im Hasenkamp lässt es sich gut rasten

Tipp 3

Kleine Radtour durch Dankersen und Umgebung

Startpunkt könnte die Fußgänger-Bahnbrücke an der Bachstraße sein. Über Tauberstr. und einem kleinen Stück entlang der Karlstraße gelangt man in das Industriegebiet Päpinghausen. Folgt man nun der Potsdamer Str. Richtung Regio-Port bis zur Aue, kann man bequem den Weg zum Mittellandkanal nutzen, am Sperrtor

Das Sperrtor am Mittellandkanal

den Kanal queren und rechts in den Schaumburger Weg einbiegen. An den Kiesteichen vorbei geht es wieder nach Dankersen, über den Sollort, um die Kirche herum, entlang der Dankerser Str., vorbei am „Ziegenhirten“ und wieder Richtung Bachstr.

Tipp 4

Heute bleibt die Küche kalt (Gourmetmeile Dankerser Str.)

Die Fleischerei Abraham, Dankerser Str. 147, bietet neben leckeren Salaten, Frikadellen und Würstchen werktags einen wechselnder Mittagstisch zum Mitnehmen an: Ein kleines Stück weiter – gegenüber der Skulptur des „Ziegenhirten“ befindet sich der Bestellladen „Sonnenblume“, hier kann man Di, Mi und Do in der Zeit von 10.30 bis 13.30 Uhr überwiegend vegetarische Gerichte genießen. Gleich auf der anderen Straßenseite ist ein Eisstand aufgebaut. Hier gibt es von Do. bis So. in der Zeit von 14.00 bis 19.00 Uhr köstliches Softeis und weitere Leckereien.

Tipp 5

Familienausflug (Spielplatz – Tour)

Für Familien mit Kindern sind sicher die attraktiven Spielplätze ein tolles Ziel. Der Spielplatz Mainstr. (gegenüber der Haus-Nr.: 147) ist sehr gut für kleinere Kinder geeignet. Der Spielplatz auf dem Schulhof der Primusschule (Dankerser Str. neben dem Kindergarten) bietet für alle Kinder im Grundschulalter tolle Spielmöglichkeiten. Auf dem zweiten Schulhof – an der Olafstr.- (gegenüber dem Feuerwehrgerätehaus) finden alle etwas älteren Kinder ihren Raum, z.B. beim Basketball spielen (Ball nicht vergessen). Der Spielplatz an der Edithstr. ist zwar schon etwas älter, aber durch seine große Freifläche auch für Laufspiele geeignet. Bereits auf dem Stadtgebiet von Minden Bachstr. / Ecke Kleine Dombrede – in einer kleinen Senke – liegt noch ein Spielplatz für kleinere und auch etwas größere Kinder mit der Möglichkeit zum Fußballspielen.

Tipp 6

Gewerbepark in Minden Dankersen/ Päpinghausen

Beginnen wir den Spaziergang in Dankersen am Christian Kipp Platz. Hier folgen wir die Mainstrasse gehen durch die Kanalunterführung und setzen den Weg fort bis zur ersten Anhöhe. Hier biegen wir links ab in den Gewerbepark. Nun liegen vor uns grün umsäumte ehemalige Kiesteiche sowie Grünflächen die durch ein dichtes Wegenetz begangen werden können. Es kann der Hinweg auch als Rückweg gegangen werden oder man dehnt den Spaziergang aus mit einem Gang durch den Hasenkamp.

 

Text RS/HB/ Foto hwr/HB

Dorfspaziergang 2020 – Schnatgang 2020

An Bürgerinnen und Bürger von Meißen

Seit vielen Jahren biete ich als Ortsheimatpfleger von Meißen Ende Juni einen Schnatgang oder Dorfspaziergang in Meißen an. In diesem Jahr fällt dieses Angebot „Corona-bedingt“ aus.

Zum einem spricht die aktuelle Corona-Schutzverordnung dagegen und zum anderen möchte ich nicht dazu beitragen die Gesundheit der Teilnehmer zu gefährden.Ich habe mich daher entschlossen, den Schnatgang in seiner realen Durchführung zu verschieben. Gleichzeitig sollen Sie jedoch erfahren, was Sie erwartet hätte.

Eine kurze Zusammenfassung ist im Anhang beigefügt.

ATT00082

Text Foto Karl-Heinz Drees Ortsheimatpfleger Minden- Meißen

Corona Krise führt zu Einschränkungen

Förderverein von Corona-Einschränkungen betroffen

 

Auch viele Dankerser Vereine haben durch die Einschränkungen der Pandemie zu leiden und teils erhebliche Einbußen. Die Aufgabe des Fördervereines „Alte Turnhalle Dankersen“ – ein Zusammenschluss von 10 Vereinen – ist hauptsächlich die Unterhaltung und Instandsetzung der Gebäude und Räumlichkeiten an der Olafstr. Finanziert werden die vielfältigen Aufgaben durch Vermietungen an Privatpersonen und erzielte Gewinne aus eigenen Veranstaltungen.

Die Vermietungen mussten kompl. – vorläufig bis August – storniert werden und auch das Osterfeuer, als größte Veranstaltung, konnte nicht stattfinden. Somit hat der Förderverein ganz erhebliche Einnahmeverluste. Ab wann die Räume wieder vermietet und ob die für den Herbst geplante Tanzveranstaltung stattfinden kann, steht noch nicht fest. Auf der nun anstehenden Jahreshaupt-versammlung soll geklärt werden, inwieweit die Rücklagen beansprucht werden müssen bzw. ob und in welcher Höhe die Mitgliedsvereine zum finanziellen Ausgleich beitragen können.

Text/Foto rs

Wildblumenwiese für Dankersen

Natur und Umweltschutz

Auf Initiative der Ortsvorsteherin Dankersen Renate Schermer stellte die Stadt Minden ein ungenutztes Grundstück zur Verfügung um eine bienenfreundliche Wildblumenwiese entstehen zu lassen. Da auch den ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen des Jugendhauses „Alte Schmiede“ Natur und Umweltschutz am Herzen liegen, boten sie ihre Hilfe an.

Gemeinsam wurden kleine Kugeln aus Erde und Samen geformt, einige Tage zum Trocknen ausgelegt mit Schwung auf der Wiese verteilt. Durch die feste Form der Kugeln sind die Samen bis zum nächsten Regenschauer geschützt und haben anschließend den idealen Nährboden zum Keimen und Wachsen.

Text/ Fotos rs