Dankerser Ortsbegehung 2021 abgesagt

Dankerser Ortsbegehung 2021 abgesagt

Die für den 27. Februar geplante Ortsbegehung muss leider aus den bekannten Gründen abgesagt werden. Obwohl es viel zu berichten gäbe, z.B. zum Ausbau der Grundschule Dankersen-Leteln

an der Mainstr. mit dem Neubau der dortigen Sporthalle. Zusätzlich gäbe es zur Entwicklung des Baugebietes zwischen Bodestr. und Huntestr. incl. Abriss des Bauernhauses einiges zu berichten. Auch die neuesten Entwicklungen im Industriegebiet an der Karlstr. mit Neubau- bzw. Um- und Ausbauplanungen könnten eingehender besprochen werden. Allein die Situation der Dankerser Vereine in dieser Pandemiezeit bietet viel Gesprächsstoff – hier braucht es neue Ideen, wie einzelnen Vereine geholfen werden kann. Da jetzt noch gar nicht absehbar ist, ob die Ortsbegehung zu einem späteren Zeitpunkt (evtl. im Mai) nachgeholt werden kann, werden einzelne dieser Themen aufgegriffen und in der nächsten Zeit an dieser Stelle veröffentlicht.

Text rs/Foto hwr

Winterimpressionen 2021

Brunnen am Heimathaus

Das Heimathaus in Dankersen- Hasenkamp

Schneeräumen im Eichholz mit Unterstützung des Traktorenvereins

Der gute alte Hanomag leistet auch im Winter treue Dienste

Am Christian Kipp Platz in Dankersen

Der Ziegenhirte an der Südeinfahrt zur Unterführung

Mittelpunkt in Dankersen, St. Peter und Pauls Kirche

Hof Rolfsmeier

Grün Weiß Dankersen

Winterbau im Riehegrund

Dankersen, Neckerstrasse

Am Kanal in Dankersen, beginnender Eisgang

RegioPort im Winter

Text Fotos hwr

Neue Ortsbürgermeisterin

Neue Ortsbürgermeisterin (alte Ortsvorsteherin)

Bereits seit über 20 Jahren ist Renate Schermer Ortsvorsteherin für den Stadtbezirk Dankersen. In dieser Funktion wurde sie nun am 05. November 2020 vom Rat der Stadt Minden wiedergewählt. Auf dieser Stadtverordnetenversammlung wurde aber auch die Hauptsatzung und damit die Bezeichnung Ortsvorsteher(in) geändert; ab sofort ist sie also ihre Ortsbürgermeisterin. Zu den grundsätzlichen Aufgaben gehört, neben der Durchführung von Ehrungen bei Alters- und Ehejubiläen, die Anliegen der Dankerser Bevölkerung an die Stadt Minden weiterzugeben und sich für die Entwicklung des Stadtbezirkes einzusetzen.

Ortsbürgermeisterin Renate Schermer seit über 20 Jahren für den Stadtteil Minden Dankersen tätig

Gleichzeitig begann am 05. November auch die neue Legislaturperiode der Stadtverordnetenversammlung, der sie bereits seit über 26 Jahren angehört. Bei der Kommunalwahl am 13. September wurde sie direkt gewählt und ist jetzt weitere 5 Jahre ihre Stadtverordnete für den Wahlbezirk Dankersen/Päpinghausen.

In den nächsten Jahren stehen viele Projekte auf der rechten Weserseite an: die Erweiterung des Industriegebietes Päpinghausen, die Entwicklungen im Bahnhofsumfeld, der Ausbau der Viktoriastraße von Bachstraße bis Hafenstraße, die Erstellung eines durchgehenden Radweges an der Karlstr., ein gemeinsames Feuerwehrgerätehaus für die Löschgruppe RW-Dankersen usw.; bei all diesen Themen wird sie ganz besonders die Interessen der Bevölkerung in den Stadtbezirken Rechtes Weserufer, Dankersen und Päpinghausen vertreten.

Krokusse sorgen für ein buntes Frühjahr

Das steinerne Kreuz an der Steinkreuzstraße
Fast unscheinbar steht es dort im Grasstreifen in der Nähe der Bahngleise von der Mindener Kreisbahn. Ein Hingucker wird es im Frühjahr 2021 werden. Dafür sorgten jetzt Ortsvorsteherin Renate Schermer, Ralf Krah und Gerald Schüler.

Renate Schermer, Ralf Krah und Gerald Schüler v.l.n.r. sorgten im Vorfeld für ein buntes Frühjahr 2021

Schon an anderer Stelle sorgte das Team für einen bunten Frühjahrstupfer so am Gedenkstein für die Gebietsreform sowie auf dem Christian Kipp Platz. Für das steinerne Kreuz wählte das Team Krokusse aus. Sie zählen ja bekanntlich zu den klassischen Frühlingsblühern. So wird im Frühjahr das steinerne Kreuz  im Vorbeifahren oder gehen etwas an Beachtung erfahren.
Das Kreuz selbst symbolisiert die Sühne für eine Tat aus dem 14. bzw. 15. Jahrhundert.

Neuer Straßenname

Neuer Straßenname im Ortsteil Dankersen

Im neuen Baugebiet an der Riehe / Ecke Dankerser Str. – Bebauungsplan Nr. 935 – musste ein neuer Straßenname gefunden werden. Als Riehe (oder Riede / Riet) bezeichnet man einen kleinen Bach, Graben oder Rinnsal in einem feuchten Wiesenstück. Da die bisherigen Straßen „Auf dem Kamp“ (Kamp: ein Stück Land – trockner als eine Feuchtwiese) und „Riehekamp“ topographisch höher liegen, war die Schlussfolgerung, die neue tiefer liegende Erschließungsstraße, „Riehegrund“ zu nennen

Baufeld Riehegrund

Wartungsarbeiten Alte Turnhalle Dankersen

Mitglieder des Fördervereins Alte Turnhalle Dankersen aktiv im Einsatz

Minden-Dankersen(hwr) Der Herbst ist Zeit zum Aufräumen. Das betrifft auch das Umfeld der Alten Turnhalle in Dankersen an der Olafstrasse. Unter der Leitung der Ortsvorsteherin Renate Schermer waren aus fast allem dem Förderverein zugehörigen Vereine beteiligt. Zweimal im Jahr, so Renate Schermer wird solch ein Tag veranstaltet. Anders wie sonst war es schon. Die Corona Pandemie gab einige Handlungen vor. Arbeiten mit Mund und Nasenschutz, kein Essen wie sonst und jeder hatte sich sein Getränk selbst mit zubringen. Am Ende der Aktion blieb nur ein Danke  von allen Beteiligten.

Die Alte Turnhalle in Dankersen ist Mittelpunkt des Vereinslebens im Ortsteil Dankersen. Von den Blutspende Terminen bis zur wöchentlichen Gymnastikgruppe für Senioren, sie alle brauchen die Alte Turnhalle in Dankersen. Jetzt zur Zeit der Corona Pandemie bestehen abgestimmte Anordnungen die strikt zu befolgen sind.

Check für Rollator und Rollstuhl

Sicherheitscheck von Rollator+Rollstuhl

 Es war eine gemeinsame Veranstaltung im Grille Park. Angeboten vom Quartiersmanagement und dem Projekt Sport und Inklusion Minden.

Für den Check waren die Spezialisten von Medizintechnik Porta involviert. Da zu Zeiten von Corona eine nachvollziehbare Anwesenheit garantiert sein musste war an dieser Stelle der DRK Ortsverein Dankersen verantwortlich.

Foto Dera Medien

Viele Rollator Benutzer nahmen an diesem Tag von dem kostenlosen Check Gebrauch. Für die Projekt Leiterin Sara Boy ein gelungener Versuch auch auf diesem Gebiet Unterstützung zu leisten. Ein weiterer Schwerpunkt Rollstühle auch hier ist der Check sehr angebracht. Sind es doch in manchen Fällen Rollstühle die explizit auf einem Anwender zugeschnitten sind. Es ist nicht einfach Rollstuhl sondern ein moderner Rollstuhl mit allen derzeitigen High Tech Ausrüstungen. Auch hier konnten die Experten von Medizintechnik Porta mit Rat und Sachkenntnisse weiter helfen.

Zu weiteren Fragen und Tipps ist die Internetseite von Sport und Inklusion mit vielen Angeboten und Tipps sehr zu empfehlen.

https://sport-und-inklusion.de/

Text/Foto hwr